Bonjour – Ja, Hallo! Willkommen am belle âme, wir sind ein Real Life RPG das in Paris, der Hauptstadt von Frankreich, spielt. Da Paris aber so unfassbar riesig ist, beschränken wir uns aktuell auf sechs Arrondissements. Dabei haben wir die Stadtteile natürlich so unterschiedlich wie möglich ausgewählt, damit auch für so ziemlich jedes Charakterkonzept hier ein Zuhause gefunden werden kann. Ewig lange Steckbriefe sind out, deswegen werden bei uns ein paar Profilfelder inklusive Interviewfragen ausgefüllt. Klingt unkompliziert – ist auch tatsächlich so. Worauf wartest du also noch? In Paris gibt’s viel zu entdecken und ob du deinen Charakter über die Touristen schimpfen lassen willst oder einen Zugezogenen spielst, der gerade noch die rosarote Paris-Brille aufhat – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Ach, nicht zu vergessen: Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung, L3S3V3 und alles findet im Jahre 2021 statt. Corona? Nie davon gehört.
12.02.2021 • Vom 12.02. - 14.02. findet unser Postingmarathon statt!
28.12.2020 • Wir eröffnen das Forum für unsere Discord-User ♥

V
Jule

Jule & V kümmern sich bei Fragen und Problemen gerne um deine Wehwehchen.
Einwohner Reservierungen Passbilder Glossar Gesuche Zitate
Inplay-Info » Spieljahr: 2021
Kalender
Aktuell bespielen wir Januar und Februar des Jahres 2021 - bevor du fragst: wir bespielen eine alternative Realität ohne die Covid 19-Erkrankung. Andere historische Ereignisse haben jedoch - falls nicht explizit ausgeschlossen - stattgefunden und sind daher für das Forum von Relevanz. Die aktuellen Inplay-Monate sind noch bis mindestens 08. Juli 2021 bespielbar.
Januar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Februar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28

Paris - Popincourt
April 6
Grafiker / Spieleentwickler
Raven Entertainment
In einer Beziehung
V

Registriert seit 28.12.2020
Angenommen seit 02.01.2021
Zuletzt gesehen: 02.08.2021, 18:25
7 Inplayposts
7 Beiträge | 0 Themen
Online für 3 Stunden, 10 Minuten, 26 Sekunden
Was schätzen Freunde und Familie besonders an dir? • Das lässt sich ein bisschen schwierig beantworten, denn obwohl es sicherlich viele Personen schätzen, dass du sehr friedlich unterwegs bist und Konfrontationen enorm vermeidest, kann genau das manchmal auch ein bisschen anstrengend sein. Dich scheint da schier nichts aus der Ruhe bringen zu können und du kannst auch nicht mal wirklich erwähnen, wann du das letzte Mal so richtig extrem wütend warst. Vielleicht wirklich irgendwann zur Schulzeit, als es hieß, dass du für das letzte Schuljahr auf ein Internat gehen musst, damit du dich wieder viel besser auf deine Noten konzentrieren kannst. Wenn man so entspannt ist wie du und den Menschen selten etwas Böses zutraust, tja, da gerät man eben auch mal gern an die falschen Leute und das ist dir so ein wenig während deiner Zeit als Teenie passiert, nachdem das Auslandsjahr deiner Freundin Maisie vorbei gewesen ist und vielleicht wars Langeweile, vielleicht Zufall oder Schicksal, was auch immer. Jedenfalls kamen da so ein paar neue Bekanntschaften zu Stande und plötzlich war das Rauchen von Joints nicht mehr nur so ein kleines, heimliches Ding am Wochenende, sondern es wurde zu einer alltäglichen Sache. Rumhängen, Zeit verschwenden, keine Ziele haben. Die Phase hattest du damals, bist da aber Gott sei Dank wieder raus gekommen. Seit dem hat dich deine weltoffene und harmoniebedürftige Art aber nicht mehr in Schwierigkeiten gebracht. Bei deinen Kollegen bist du beliebt, da verzeiht man sogar den leichten Hang zur Unpünktlichkeit, aber weil du ansonsten gute Arbeit ablieferst und echt maßgeblich zum guten Klima im Team beiträgst, schüttelt man wohl mehr mit einem Augenrollen und Lachen über deine manchmal verpeilte Art, anstatt dir daraus einen Strick zu drehen und das Leben schwer zu machen.
Gibt es ein außergewöhnliches oder einschneidendes Erlebnis aus deiner Vergangenheit? • Mal abgesehen vom kurzen Aufenthalt im Internat der dein Verhalten ein wenig korrigieren sollte, wäre wohl einerseits dein erster Besuch bei Maisie in Neuseeland so ein einschneidendes Erlebnis und dann sowieso deine halbjähriger Aufenthalt in Kalifornien kurz nach deinem Abschluss. Erst Mal warst du vorher noch nie in Neuseeland und dann solltest du dort auch die Eltern von Maisie natürlich kennenlernen. Ziemlich aufregend war das, allerdings war das Eis schnell gebrochen und auch heute noch verstehst du dich mit deinen Schwiegereltern wirklich total gut. Da Unentschlossenheit früher noch dein stetiger Begleiter war, wolltest du eben auch nochmal ein bisschen Zeit im Ausland verbringen, bevor du dich für Studium und Ausbildung in Paris entschieden hast. Ein wenig hatte auch Maisie dich dazu inspiriert, die du immerhin nie kennen gelernt hättest, wäre sie nicht als Austauschschülerin auf deine Schule gekommen. Als Sprachreise verbucht gings also nach San Diego und die Zeit hast du ebenfalls genutzt, um noch weitere Städte an der Westküste der USA kennenzulernen. Zu zwei guten Freunden hast du auch heute noch Kontakt und die beiden konnten dich sogar schon zwei Mal in Paris besuchen. Vergessen wirst du das halbe Jahr auf jeden Fall nie.
In was bist du kaum zu schlagen und in was so richtig miserabel? • Du konntest schon immer gut Zeichnen, aber nicht im Sinne von realistischen Porträts oder großartig tiefgründigen Acrylmalereien, sondern einfach nette Scribbles und vielleicht ist es auch mehr deine Fantasie und das Vorstellungsvermögen, als tatsächlich wie du die Mine eines Stifts übers Papier oder Tablett schickst. Deine Vorstellungskraft ist wirklich enorm und du kannst dir in Windeseile irgendwelche Sachen ausdenken, weshalb deine zweite berufliche Idee wohl auch einfach das Illustrieren von Kinderbüchern oder so voll dein Ding wäre. Ansonsten siehts auch handwerklich echt gut aus. Vielleicht bist du nicht so smart und geheimnisvoll wie Mr. Big aus Sex and the City, aber den Schuhschrank, den du Maisie für eure erste gemeinsame Wohnung gebaut hast, der sah mindestens so schön aus wie der von Carrie Bradshaw. Euer Tisch im Wohnzimmer ist auch von dir und deinem Dad gebaut und wenn du gerade also nicht ganze Möbelstücke einfach selbst machst, dann kannst du auch problemlos Dinge im Haushalt reparieren, anstatt sofort einen Handwerker rufen zu müssen.
In einer Sammlung an Erinnerungsstücken an dein Leben darf auf keinen Fall fehlen...? • Das Polaroidfoto, das Maisie und du auf einer Party gemacht habt, als ihr gerade zusammen gekommen seid. Viele Mitschüler und Freunde haben eher nicht daran geglaubt, dass ihr nach Maisies Rückkehr nach Neuseeland noch großartig lang zusammenbleiben werdet und manchmal trefft ihr heute noch lose Bekanntschaften von damals oder Klassenkameraden, die ziemlich überrascht sind, wenn sie euch mehr als zehn Jahre später im Supermarkt gegenüberstehen. Wie, ihr beide noch zusammen?! Ja, tatsächlich. Hat man das Thema abgehakt, dann kommt auch immer öfter die Frage, wann denn die Hochzeitsglocken läuten. Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Ihr seid bei dem Thema echt entspannt und du weißt auch, dass du Maisie auf jeden Fall heiraten willst, nur manchmal klingt für dich die Sache mit der Ehe echt furchtbar erwachsen. Noch dazu möchtest du ihr einen richtig schönen Antrag machen und für den kam dir noch nicht so wirklich die zündende Idee. Es soll nicht zu kitschig sein, aber Maisie eben schon zeigen, wie sehr du sie liebst. Keine Option ist auf jeden Fall der Eiffelturm, weil, na ja, obwohl Maisie keine gebürtige Französin ist, wirkt das auf dich doch eher ausgelutscht. Nein, da muss schon was Großes her.

01.02.2021 when you know, you know
Cast
Maisie erzählt Jasper, dass ihre Freundinnen sich fragen, wieso er ihr während ihrem gemeinsamen Urlaub in Mexiko keinen Antrag gemacht hat.
12.02.2021 What would the world be if we let it be just fine
Cast
#dogcontent - Kevin, der Golden Retriever entwickelt ein Eigenleben für einige Momente und läuft direkt in die Arme von Valerie
Matthew, Daddario
28 Jahre alt
Dunkelbraun (Haarfarbe)
Grün/Braun (Augenfarbe)
1,91m groß
Schlank, Sportlich (Statur)
Es ist eher schwierig jemanden zu finden, der über Jasper etwas wirklich Schlechtes zu sagen hat. Der Typ ist einfach so ätzend unkompliziert, friedlich und unbeschwert, weshalb man negativ wohl dann doch nur erwähnen kann, dass er ein bisschen verpeilt und der ein oder anderen Person auch zu entspannt ist. Trotz diesem entspannten Gemüts, hat aber auch Jasper bereits seine kleinen Tiefs im Leben gehabt und unteranderem eine Weile auf einem Internat für 'schwererziehbare Jungen' verbringen müssen, nachdem die Noten aufgrund des entspannten Gemüts und dem doch zu häufigen Gebrauch von Marihuana im Keller waren. Kurz davor hat er übrigens seine Freundin Maisie kennen gelernt, mit der er auch heute noch zusammen und deswegen nebenberuflich wohl sowas wie ein instagram-boyfriend ist. Macht dem alles nichts aus, obwohl das eigene Profil auf der Plattform nur aus drei Fotos besteht: Jasper vor vier Jahren im Spanienurlaub, dann nochmal ein Bild von einem sehr hübschen Spaghettiteller und das letzte Foto ist von dem Tag, an dem der Golden Retriever Kevin bei Maisie und ihm eingezogen ist. Hauptberuflich wirkt er seit knapp drei Jahren als Grafiker / Spieleentwickler bei einem Entwicklerstudio in Paris mit und hat sich damit auf jeden Fall den Traum erfüllt, einen Job zu haben, der Kreativität erfordert und seine Eltern sind mit Sicherheit froh, dass er es überhaupt nochmal auf eine halbwegs gerade Karrierelaufbahn geschafft hat. Extrem ehrgeizig ist Jasper nicht, strebt also auch keinerlei Führungspositionen oder sonstige große Karrieresprünge an. Wenns passieren soll, passierts und wenn nicht, dann eben nicht. Menschen die sich freiwillig stressen, ständig auf Krawall gebürstet sind und Konflikte suchen, prallen an dem Dunkelhaarigen ab und aus der Ruhe hat Jasper sich noch nie bringen lassen.