Bonjour – Ja, Hallo! Willkommen am belle âme, wir sind ein Real Life RPG das in Paris, der Hauptstadt von Frankreich, spielt. Da Paris aber so unfassbar riesig ist, beschränken wir uns aktuell auf sechs Arrondissements. Dabei haben wir die Stadtteile natürlich so unterschiedlich wie möglich ausgewählt, damit auch für so ziemlich jedes Charakterkonzept hier ein Zuhause gefunden werden kann. Ewig lange Steckbriefe sind out, deswegen werden bei uns ein paar Profilfelder inklusive Interviewfragen ausgefüllt. Klingt unkompliziert – ist auch tatsächlich so. Worauf wartest du also noch? In Paris gibt’s viel zu entdecken und ob du deinen Charakter über die Touristen schimpfen lassen willst oder einen Zugezogenen spielst, der gerade noch die rosarote Paris-Brille aufhat – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Ach, nicht zu vergessen: Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung, L3S3V3 und alles findet im Jahre 2021 statt. Corona? Nie davon gehört.
12.02.2021 • Vom 12.02. - 14.02. findet unser Postingmarathon statt!
28.12.2020 • Wir eröffnen das Forum für unsere Discord-User ♥

V
Jule

Jule & V kümmern sich bei Fragen und Problemen gerne um deine Wehwehchen.
Einwohner Reservierungen Passbilder Glossar Gesuche Zitate
Inplay-Info » Spieljahr: 2021
Kalender
Aktuell bespielen wir Januar und Februar des Jahres 2021 - bevor du fragst: wir bespielen eine alternative Realität ohne die Covid 19-Erkrankung. Andere historische Ereignisse haben jedoch - falls nicht explizit ausgeschlossen - stattgefunden und sind daher für das Forum von Relevanz. Die aktuellen Inplay-Monate sind noch bis mindestens 08. Juli 2021 bespielbar.
Januar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Februar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28

Paris - Hôtel de Ville
August 26
Musicaldarstellerin
(selbstständige) Kunst...
Geschieden
Michelle

Registriert seit 25.02.2021
Angenommen seit 01.03.2021
Zuletzt gesehen: 05.05.2021, 18:25
1 Inplayposts
2 Beiträge | 2 Themen
Online für 3 Stunden, 8 Minuten, 45 Sekunden
Was schätzen Freunde und Familie besonders an dir? • Deine Familie und Freunde schätzen vor allem deinen Fleiß. Deinen Willen, hart zu arbeiten und für die Erfüllung deiner Träume zu kämpfen. Zwar kannst du manchmal etwas über das Ziel hinaus schießen und es übertreiben, doch im Endeffekt bist du stets gewillt, dich zu bemühen und dein aller Bestes zu geben. Manchmal kannst du allerdings auch ganz schön dramatisch sein – gehört eben zum Fach, wie du gerne sagst, wenn dich jemand als eine Diva betitelt. Wenn es um deine Familie geht, bist du jedoch auch bereit, Opfer zu bringen und Abstriche zu machen. Deine Arbeit bedeutet dir zwar sehr viel, doch nichts und niemand bedeutet dir so viel wie deine Tochter: sie ist dein ganzer Stolz. Und demnach schätzen deine Familie und deine Freunde wohl nichts mehr an dir, als jene Liebe, welche du für deine Tochter empfindest. Du würdest sie vor allem Bösen auf dieser Welt verteidigen und beschützen. Du bist ihr Ein und Alles. Und dein Karriere-Ende hat zumindest ein Gutes: du kannst dir ganz viel Zeit für sie nehmen, seit ihr nach Paris gezogen seid. Deine Tochter würde wohl sagen, dass du es mit deine Fürsorge manchmal ganz schön übertreiben kannst. Doch alles in allem hält sie dich für eine ziemlich coole Mutter, mit welcher man Shopping Touren unternehmen und tolle Gespräche führen kann. Nur SingStar will sie nie wieder mit dir spielen, weil sie sich dann nie talentiert genug fühlt, obwohl du beteuerst, dass sie eine wunderschöne Stimme hat.
In einer Sammlung an Erinnerungsstücken an dein Leben darf auf keinen Fall fehlen...? • Der erste Strampler deiner Tochter würde in dieser Sammlung zu finden sein. Dein kleines Mädchen ist zwar schon lange kein «kleines Mädchen» mehr, sondern mittlerweile fünfzehn Jahre alt und steckt mitten in der Pubertät (was ganz schön anstrengend sein kann) doch für dich wird sie eben immer dein kleines Mädchen sein. Ganz egal, wie alt sie ist. Die Geburt deiner Tochter Lille war der schönste Moment in deinem Leben gewesen. Nie warst du so glücklich gewesen. So entzückt wie in jenem Augenblick, als du sie zum ersten Mal in deinen Armen gehalten hattest. Sie war zwar nur halbwegs geplant gewesen, doch dein Mann Thierry und du hatten gewusst, dass ihr sie unbedingt haben wolltet. Auch ein Ehering würde in dieser Sammlung sein. Einen Ehering, welchen du mittlerweile nicht mehr trägst, weil deine Ehe vor einigen Monaten geschieden worden war. Mit dem Ende deiner Karriere war auch deine Ehe in die Brüche gegangen. Ihr hattet euch auseinander gelebt. Du warst mehr damit beschäftigt gewesen herauszufinden, wie es für dich weiter gehen sollte (das hast du noch immer nicht herausgefunden) und hattest dabei nicht einmal gemerkt, wie sehr du deine Ehe vernachlässigt hast. Dennoch verbindest du viele wunderschöne Erinnerungen mit dieser Zeit – sechzehn Jahre lang warst du verheiratet gewesen. Thierry würde immer einen wichtigen und bedeutsamen Platz in deinem Herzen haben, selbst, wenn ihr nicht mehr zusammen seid. Immerhin hattest du ihn einmal sehr geliebt. Und vielleicht würde ein Teil von dir ihn immer lieben, denn er ist der Vater deiner Tochter. Doch nicht nur das ist er: in gewisser Weise war er der erste Mann, den du jemals wirklich geliebt hattest. Dann würden sich noch ein ganzer Haufen von Fotos, Zeitungsartikeln und Preisen in dieser Sammlung finden lassen: Artefakte und Erinnerungsstücke an eine erfolgreiche Karriere, auf welche du stolz sein kannst. An eine Frau, welche mit voller Leidenschaft gesungen, getanzt und geschauspielert hatte. Dein zu Hause war eben immer die Bühne gewesen. Ohne sie bist du einfach nicht mehr vollständig.
Hast du beruflich den Durchblick oder lebst du in den Tag? • Jahrelang hattest du den beruflichen Durchblick. Du hattest immerhin bereits seit deiner Kindheit ganz genau, was du werden wolltest: Theaterschauspielerin. Und diesen Traum hattest du dir erfüllt. Du hast in unzählig vielen Stücken im Londoner West End sowie am Broadway in New York City mitgewirkt. Hattest dich in die Herzen von Zuschauer gesungen und getanzt. Die Bühne war dein zu Hause. Irgendwann bekamst du auch Filmangebote und hast auch vor der Kamera geglänzt, obgleich deine große Liebe stets dem Musical galt. Und auch wegen deiner Familie hattest du die Arbeit beim Theater bevorzugt. So konntest du mehrere Monate lang an einem Ort bleiben – und somit bei deinem Mann und deiner Tochter. Beim Film musstest du weitaus flexibler sein, was zwar möglich war, dir als Mutter jedoch nicht immer gefiel, denn du wolltest nicht zu lange von Lille und Thierry getrennt sein. Doch zumindest konnte er seine Arbeit so legen, dass er immer bei Lille war, selbst, wenn du auf Reisen warst. Du hattest oft scherzhaft gesagt, dass du auch noch mit achtundachtzig auf der Bühne stehen würdest. Vielleicht würdest du dann mit einem Rollator tanzen müssen, doch du würdest immer noch tanzen. Das war vielleicht ein bisschen überzogen gewesen, doch ein Kernchen Wahrheit steckte in dieser Aussage: du hast deinen Traum gelebt, denn dein Traum hatte immer auf einer Bühne gelegen. Seit dem Ende deiner Karriere hattest du diesen Traum jedoch an den Nagel hängen müssen. Akzeptieren müssen, dass du offenbar schon zum alten, unbeliebten Eisen gehörst – und das mit erst sechsunddreißig Jahren. Nicht nur dein Ego ist angekratzt. Du fühlst dich verletzt. Weggeworfen. Von diesem Rückschlag hast du dich noch immer nicht erholt. Man kann also nicht behaupten, dass du zurzeit den beruflichen Durchblick hast.
Was darf in deinem Kleiderschrank definitiv nicht fehlen? • Als Musicaldarstellerin hast du schon jede Menge tolle, glitzernde und auch verrückte Kostüme tragen dürfen. Dein privater Modegeschmack ist zwar nicht ganz so ausgefallen, jedoch durchaus stilvoll. Du trägst gerne Designermode und gibst für den Inhalt deines Kleiderschranks schon mal ganz schön viel Geld aus – aber, na ja, du kannst es dir zumindest auch leisten. Von Jeans, Röcken, Kleidern über Hosenanzügen bis hin zu Pullovern, Shirts und Blusen lässt sich eigentlich alles in deinem Kleiderschrank finden. Mal magst du es elegant und feminin. Doch du wirkst auch gern casual und locker. Und hin und wieder willst du dich so richtig schick machen. Dein Modegeschmack ist so wechselhaft wie deine Launen. Was also in deinem Kleiderschrank nicht fehlen darf? Gar nichts. Allerdings gibt es ein Kleidungsstück, ohne welches du einfach nicht leben könntest: deinen kuscheligen, gemütlichen Bademantel. Den trägst du nicht nur nach dem baden, sondern oft auch morgens nach dem aufstehen oder an Tagen, an denen du einfach nur zu Hause herum lümmeln möchtest. Und diese Tage hast du in letzter Zeit ziemlich oft.

14.01.2021 That's the kind of heartbreak time could never mend
Cast
Thierry und Pauline wollten Freunde bleiben. Doch so richtig klappt das nicht.
13.02.2021 Save tonight and fight the break of dawn
Cast
Etienne und Pauline treffen sich zufällig in einer Bar.
Coleman, Jenna
36 Jahre alt
dunkelbraun (Haarfarbe)
schokoladenbraun (Augenfarbe)
1,57m groß
zierlich, schlank (Statur)
Der Name Pauline Duval war eine Zeit lang ziemlich bekannt. Vor allem im europäischen Raum warst du eine sehr bekannte und erfolgreiche Schauspielerin gewesen, welche ihre Karriere auf den Theaterbrettern des Londoner West End begonnen hatte. Du warst noch ein kleines Mädchen gewesen, als du gewusst hattest, dass du eines Tages auf genau dieser Bühne stehen wolltest. Du warst acht Jahre alt gewesen, als dein Vater dich zum ersten Mal mit ins Theater genommen hattest. Voller Faszination und Spannung hattest du das Stück verfolgt und als ihr das Theater zwei Stunden später verlassen hattet, hattest du zu deinem Vater gesagt: Eines Tages will ich auch auf der Bühne stehen. Du hattest hart arbeiten müssen, um dir diesen Traum verwirklichen zu können. Schon als Kind hattest du im Kindertheater mitgewirkt. Hattest Gesangs- und Tanzunterricht bekommen, während deine Mitschüler sich trafen, um ins Kino zu gehen. Du hattest auf vieles verzichten müssen, doch letzten Endes hatte die harte Arbeit sich ausgezahlt. Mit sechzehn hattest du zum ersten Mal auf der Bühne eines West End Theaters gestanden. Ein Jahr später hattest du deine erste große Hauptrolle an Land gezogen. Es war beängstigend gewesen – du warst so jung und hattest deine Heimat Paris verlassen, um in London Erfolg zu haben. Deine Eltern waren jedoch mit dir nach London gezogen und hatten dich während dieser Zeit gemanaged. Nach Erfolgen im Theater und Musical folgten auch Filmangebote. Obwohl das Theater stets deine große Liebe war, machte dir die Arbeit vor der Kamera auch großen Spaß. Mit 20 hast du geheiratet. Ein Jahr später wurdest du Mutter eines kleinen Mädchens. Eine Zeit lang schien es, als könntest du kaum etwas falsch machen. Als würde alles, was du berührst, sich in Gold verwandeln. Doch irgendwann brach diese Glückssträhne ab: mittlerweile redet kaum noch jemand über Pauline Duval. Eine schwere Knöchelverletzung, welche du dir vor zwei Jahren bei der Vorbereitung einer West End Show zugezogen hattest, hatte dich all deine Shows gekostet. Du warst immer ein Energiebeutel gewesen, hattest dich von einem Projekt zum nächsten getanzt. Doch nun musstest du geduldig sein. Heilen. Und du konntest nicht arbeiten. Während der Zeit, welche dies gekostet hatte, scheinen sie deinen Namen vergessen zu haben. Die Bühnenshows, welche du machen solltest, sind mit anderen, jüngeren Talenten besetzt worden. Filmangebote sind schon lange nicht mehr ins Haus geflattert. Und vor einigen Monaten wurde deine Scheidung offiziell. Scheint ganz so, als hätte die Glückssträhne der Pauline Duval sich in eine Pechsträhne verwandelt.

Familie Duval/Leclerc

Statistiken Beschreibung
Oberschicht
3 Mitglieder
1 männlich
2 weiblich
0 divers
3 Spielbar
1 Frei
Einst waren Pauline und Thierry ein regelrechtes Traumpaar: mit Anfang 20 heirateten sie und nur kurze Zeit später erblickte ihre wundervolle Tochter Lille das Licht der Welt. Jahrelang lebte die kleine Familie in London und war vielleicht nicht unbedingt eine ganz gewöhnliche Familie. Während Thierry als Journalist tätig war, eroberte Pauline als Musicaldarstellerin die Bühnen des West End und Broadway in New York City. Die Familie musste oft reisen, obgleich Thierry und Pauline versuchten, ihrer Tochter ein geregeltes Leben zu bieten, welches sich vor allem in London abspielte. Paulines Karriere nahm jedoch ein jähes Ende, als sie sich eine Knöchelverletzung zuzog und monatelang nicht auf derBühne stehen konnte. Sie verlor den Anschluss an ihren Erfolg. Da fing auch die Ehe zwischen Pauline und Thierry zu kriseln an. Vor einigen Jahren zerbrach das Familienglück dann schließlich: die Ehe von Thierry und Pauline war nach fast 15 Jahren am Ende. Pauline und Lille zogen zurück in die Heimat Paris. Auch Thierry folgte ihnen kurze Zeit später, doch es scheint nicht so, als würden die Drei jemals wieder eine richtige Familie werden. Obgleich beide Elternteile sich sehr um Lille bemühen und der Teenager sowohl zur Mutter, als auch zum Vater ein enges Verhältnis hegt, vermisst sie diese alten Zeiten doch sehr.

Generation 1
Thierry Leclerc / 40 Jahre alt
Pauline Duval / 36 Jahre alt
Vater
Gehört zu: Nathalie
Mutter
Gehört zu: Michelle
Generation 2
Lille Leclerc / 15 Jahre alt
Lille ist die Tochter von Thierry und Pauline. Sie wuchs in London auf und wurde zweisprachig erzogen, hatte jedoch durch regelmäßige Reisen in die Heimat ihrer Eltern stets eine enge Verbindung zu Paris. Mit ihren fünfzehn Jahren befindet der Teenager sich gerade mitten in der Pubertät: das ist gar nicht so leicht für ihre Mutter, bei welcher Lille lebt. Mit ihr bekommt sie sich öfter in den Haaren als mit ihrem Vater Thierry, welcher für sie ihr größter Held ist. Lille leidet insgeheim noch immer sehr unter der Scheidung ihrer Eltern und wünscht sich nichts mehr, als ihre Familie wieder so richtig zusammen zu bringen.
Lille Leclerc
Tochter