Bonjour – Ja, Hallo! Willkommen am belle âme, wir sind ein Real Life RPG das in Paris, der Hauptstadt von Frankreich, spielt. Da Paris aber so unfassbar riesig ist, beschränken wir uns aktuell auf sechs Arrondissements. Dabei haben wir die Stadtteile natürlich so unterschiedlich wie möglich ausgewählt, damit auch für so ziemlich jedes Charakterkonzept hier ein Zuhause gefunden werden kann. Ewig lange Steckbriefe sind out, deswegen werden bei uns ein paar Profilfelder inklusive Interviewfragen ausgefüllt. Klingt unkompliziert – ist auch tatsächlich so. Worauf wartest du also noch? In Paris gibt’s viel zu entdecken und ob du deinen Charakter über die Touristen schimpfen lassen willst oder einen Zugezogenen spielst, der gerade noch die rosarote Paris-Brille aufhat – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Ach, nicht zu vergessen: Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung, L3S3V3 und alles findet im Jahre 2021 statt. Corona? Nie davon gehört.
12.02.2021 • Vom 12.02. - 14.02. findet unser Postingmarathon statt!
28.12.2020 • Wir eröffnen das Forum für unsere Discord-User ♥

V
Jule

Jule & V kümmern sich bei Fragen und Problemen gerne um deine Wehwehchen.
Einwohner Reservierungen Passbilder Glossar Gesuche Zitate
Inplay-Info » Spieljahr: 2021
Kalender
Aktuell bespielen wir Januar und Februar des Jahres 2021 - bevor du fragst: wir bespielen eine alternative Realität ohne die Covid 19-Erkrankung. Andere historische Ereignisse haben jedoch - falls nicht explizit ausgeschlossen - stattgefunden und sind daher für das Forum von Relevanz. Die aktuellen Inplay-Monate sind noch bis mindestens 08. Juli 2021 bespielbar.
Januar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Februar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28

Paris - Élysée
April 4
Kein Job angegeben
Paris Opera Ballet Sch...
11.
SINGLE
dhalia

Registriert seit 09.01.2021
Angenommen seit 12.01.2021
Zuletzt gesehen: 13.02.2021, 19:23
3 Inplayposts
3 Beiträge | 0 Themen
Online für 2 Stunden, 49 Minuten, 24 Sekunden
Was darf in deinem Kleiderschrank definitiv nicht fehlen? • Erwartet man hier von jemandem wie dir tatsächlich, dass hier etwas steht, dass nicht in irgendeiner Art und Weise mit dem Tanz zu tun hat? Wenn ja, ist das leider nicht so wirklich möglich, denn wenn es eines in deinem Kleiderschrank gibt, dass definitiv nicht fehlen darf, dann sind das bodysuits, was auch vollkommen logisch ist, brauchst du die doch täglich. Außerhalb des Trainings bist du eher selten für hübsche Kleidchen zu haben, wenngleich Röcke deinen Geschmack manchmal schon eher treffen, aber so richtig super feminin kleidest du dich dann auch wieder nicht. Was auch zur Folge hat, dass du nicht sonderlich viele hochhackige Schuhe besitzt. Klar, ein zwei Paar, die finden sich immer in deinem Schrank, aber die meisten Schuhe in deiner Sammlung sind tatsächlich Sneakers. Mal ehrlich, wer den ganzen Tag in pointé Schuhen steckt, der will nachher sicherlich nicht auch noch Hacken stecken.
Hast du beruflich den Durchblick oder lebst du in den Tag? • Eigentlich würdest du diese Frage ja auch einfach mit einem "Ja" beantworten können, aber manchmal, da denkst du an all die Schülerinnen und Schüler in deinem Alter, die ihr Leben vollkommen im Griff haben, Dinge wie Biochemie studieren wollen, früher oder später einen Job bekommen, der gesichert ist - oder zumindest weitestgehend - und sie niemals die Befürchtung haben müssen, mit dreißig irgendwann auszuscheiden. So sehr so manch anderer diese Kunstform und diesen so harten Sport auch belächeln mag, kann man vermutlich sagen, dass du beruflich den Durchblick hast. Du klammerst dich mit all deiner Kraft ans Ballett und versuchst groß rauszukommen, ohne dass dein Körper dich dabei hintergeht, was selbstverständlich nicht immer sonderlich einfach ist. Als Balletttänzer ist der Körper euer Werkzeug und einmal eine Verletzung zu haben, die sich auch nur wenige Monate zieht, wirkt sich so unglaublich aus, dass es einfach keinen anderen Weg gibt, als vielleicht doch aufzuhören. Zurückzubleiben ist für dich kein richtiger Weg. Aufzugeben noch weniger.
In einer Sammlung an Erinnerungsstücken an dein Leben darf auf keinen Fall fehlen...? • Es ist eigentlich nichts besonderes, aber du kannst dich noch an den Tag erinnern, an dem du dein Vortanzen hattest für die Paris Opera Ballett School und auch, dass du so furchtbar aufgeregt gewesen bist, als du all diese anderen Jungs und Mädels gesehen hast, die sich für ihr Vortanzen bereit gemacht haben. Und obwohl du damals eigentlich gut in Form gewesen bist und deine Audition eigentlich gar nicht so schlecht war, hast du nach deiner Perfomance irgendwie das Gefühl gehabt, sie vollkommen in den Sand gesetzt zu haben. Innerlich hast du dich von deinem Traum damals schon verabschiedet. Umso überraschender also, dass kaum zwei Wochen später schon der Anruf da war, dass man dich nehmen würde, dass du sofort einen Platz an der Schule haben würdest. Seither lebst du den Traum deiner Mutter und wenn du dich für immer an etwas erinnern wirst, dann an die Tatsache, dass du das freudige Leuchten in den Augen deiner Mutter gesehen hast, die dich wohl auch für die Dauer deiner Karriere immer weiter pushen würde, wenn sie könnte.
Was schätzen Freunde und Familie besonders an dir? • Es gibt sicherlich viele Dinge, die man an dir schätzt, nicht nur weil du selbst immer versuchst dir selbst treu zu bleiben, allerdings bist du dir ziemlich sicher, dass es ausgerechnet deine Loyalität ist, die andere an dir schätzen. Es mag vielleicht ein wenig dauern, bis du auftaust, wenn du andere noch nicht so richtig kennst, aber hat man dich erst einmal als Freundin gewonnen, kann man sich sicher sein, dass du diese Freundschaft auch nicht so schnell in den Wind schießt. Da kann noch so viel passieren. Allerdings lässt du nicht jeglichen Scheiß über dich ergehen und wenn doch, machst du später sehr deutlich klar, was dir nicht passt, ob an der Situation oder im Allgemeinen, denn wenn du dir eines geschworen hast, dann dass man nie wieder einfach so über dich hinwegrast, ganz gleich was Andere davon denken möchten, aber du lässt dich sicherlich nicht einfach so überblicken.

04.01.2021 highschool musical but make it ballet and more fancy
Cast
Gast
Gast
Gast
Gast
Gast
Gast
Neue Klasse, neuer Lehrer, neue Schule. Spannend, spannend.
07.01.2021 the one with teenagers in the wrong rooms
Cast
Gast
Gast
Cosette genießt ihre Autorität und versucht Schüler ins Bett, vor allem aber in ihre eigenen Zimmer zu schicken.
29.01.2021 help, i lost myself again
Cast
Gast
Gigi und Henri gönnen sich ein kleine, abendliches Besäufnis auf dem Dach der Schule.
Jefferson, Kylie
17 Jahre alt
schwarz (Haarfarbe)
schwarz (Augenfarbe)
1,70m groß
schlank (Statur)
» slow dive at twilight
Forget the words I said Remove them from your head Erase the time we spent And everything we did then Hide me from your eyes Between your day and night Neither wrong nor right In a slow dive At twilight You come closer And closer Don’t You could run me over And over But I know you won’t
Eigentlich lässt nichts darauf schließen, dass du nicht vollständig aus Frankreich zu stammen scheinst, aber gerade in einer Schule wie der Paris Opera Ballett School, werden Tatsachen schneller aufgedeckt, als dir eigentlich lieb gewesen wäre. Eigentlich ist es ja auch einerlei, dass du eigentlich in Amerika, genauer in New Orleans, geboren wurdest, ehe deine Eltern mit dir nach Frankreich zogen, als du gerade einmal zwei Jahre alt warst. Es ist safe to say, dass du dich kaum noch an New Orleans erinnern kannst, oder überhaupt an die Zustände in welchen ihr gewohnt habt und doch kannst du dir häufiger und immer wieder anhören, dass es kein Wunder ist, dass du hier gelandet bist, denn amerikanische Ballettkultur gibt es nicht. To be fair, die gibt es tatsächlich schon, aber … richtig mithalten kann man in den Staaten irgendwie nicht, zumindest wenn man die Franzosen und Russen fragt, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hier einfach nur um verkorkstes Denken handelt, die ist auch nicht gerade gering. Aber wo cares, also wirklich? Zurück zum Tanz, nicht? Ballett tanzt du, seitdem du denken kannst und bist eigentlich mindestens genauso lange an der Paris Opera Ballett School, da ist es in Anbetracht der Tatsache gar nicht so verwunderlich, dass du dich mittlerweile in der 1ère division wiedergefunden hast und hart dafür kämpfst, dass du jeden Tag besser wirst. Wirklich große Rollen hat dir das allerdings noch nicht eingebracht, aber zumindest kämpfst du dich langsam nach vorne, langsam aber sicher und vielleicht, ja vielleicht kannst du dich weiter nach vor kämpfen und einmal nicht nur die Zweitbesetzung sein, oder? Man darf schließlich schon einmal träumen? Und wenn wir grade bei Träumen sind, ist eigentlich klar, dass du den Lebenstraum deiner mommy dearest lebst, die gerne eine solche Gelegenheit gehabt hätte, wie du und umso einfacher für dich, wenn deine Eltern bedingungslos hinter dir stehen, selbst wenn dir mehr als klar ist, dass dein liebster daddy-o dich lieber in der Zukunft in einem geregelten und vor allem sicheren Beruf sehen möchte, denn die Verletzungsgefahr, die ist auch dir sehr klar. Und wenn du nicht aufpasst, ist deine Karriere früher zu Ende, bevor du überhaupt richtig durchgestartet bist.