Bonjour – Ja, Hallo! Willkommen am belle âme, wir sind ein Real Life RPG das in Paris, der Hauptstadt von Frankreich, spielt. Da Paris aber so unfassbar riesig ist, beschränken wir uns aktuell auf sechs Arrondissements. Dabei haben wir die Stadtteile natürlich so unterschiedlich wie möglich ausgewählt, damit auch für so ziemlich jedes Charakterkonzept hier ein Zuhause gefunden werden kann. Ewig lange Steckbriefe sind out, deswegen werden bei uns ein paar Profilfelder inklusive Interviewfragen ausgefüllt. Klingt unkompliziert – ist auch tatsächlich so. Worauf wartest du also noch? In Paris gibt’s viel zu entdecken und ob du deinen Charakter über die Touristen schimpfen lassen willst oder einen Zugezogenen spielst, der gerade noch die rosarote Paris-Brille aufhat – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Ach, nicht zu vergessen: Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung, L3S3V3 und alles findet im Jahre 2021 statt. Corona? Nie davon gehört.
12.02.2021 • Vom 12.02. - 14.02. findet unser Postingmarathon statt!
28.12.2020 • Wir eröffnen das Forum für unsere Discord-User ♥

V
Jule

Jule & V kümmern sich bei Fragen und Problemen gerne um deine Wehwehchen.
Einwohner Reservierungen Passbilder Glossar Gesuche Zitate
Inplay-Info » Spieljahr: 2021
Kalender
Aktuell bespielen wir Januar und Februar des Jahres 2021 - bevor du fragst: wir bespielen eine alternative Realität ohne die Covid 19-Erkrankung. Andere historische Ereignisse haben jedoch - falls nicht explizit ausgeschlossen - stattgefunden und sind daher für das Forum von Relevanz. Die aktuellen Inplay-Monate sind noch bis mindestens 08. Juli 2021 bespielbar.
Januar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Februar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28

Paris - Popincourt
April 5
Escort-Girl
Eros Escort
in einer Beziehung
dhalia

Registriert seit 30.12.2020
Angenommen seit 01.01.2021
Zuletzt gesehen: 04.03.2021, 20:51
3 Inplayposts
8 Beiträge | 4 Themen
Online für 7 Stunden, 23 Minuten, 42 Sekunden
In was bist du kaum zu schlagen und in was so richtig miserabel? • Solltest du wider erwarten einmal tatsächlich in der Küche stehen, ist vermutlich allen Anwesenden anzuraten, möglichst schnell das Weite zu suchen, denn noch nicht einmal Nudelwasser ist vor deinen nicht vorhandenen Kochkünsten sicher. Wie oft du tatsächlich schon die Pizza im Ofen zu Kohle (und einem Frisbee) verwandelt hast, kannst du heute gar nicht mehr an beiden Händen abzählen. Da liegt auf der Hand, dass deutlich anspruchsvollere Gerichte nicht unbedingt dein Metier sind. Kochen ist also wirklich nicht deine Stärke. Im Gegensatz dazu hast du fast schon die sicherste Hand, wenn es darum geht, das richtige Make-Up aufzulegen und auch, wenn du nicht sonderlich viele Utensilien dafür besitzt, geschweige dem richtig teure Marken benutzt, sieht dein Gesicht meistens tatsächlich deutlich präsentabler aus, als man meinen könnte. Drug-Store Make-Up for the win, kann man da nur sagen. Nicht nur eines der Mädchen in deinem Job hat schon das eine oder andere Mal versucht sich bei dir die Tipps und Kniffe abzuschauen, aber nicht jede von ihnen kommt mit deinem Können klar, das kannst du also definitiv für dich verbuchen.
Gibt es ein außergewöhnliches oder einschneidendes Erlebnis aus deiner Vergangenheit? • Du kannst dich zu gut daran erinnern, wie es war, wenn dein damaliger Freund die von dir gesetzten Grenzen übertreten hat und dir vielleicht nicht verbal, aber durch seine Aktionen deutlich gemacht hat, wie wenig wert du für ihn bist. Dass du irgendwann einmal Opfer von häuslicher Gewalt werden könntest, hättest du ohnehin nicht gedacht und schon gar nicht, weil du ganz sicherlich nicht das Bedürfnis dazu hattest, eine Beziehung zu führen. Aber es hatte sich damals ein wenig wie dein Ticket aus der Unterschicht angefühlt, selbst wenn du niemals vorhattest deinen Job aufzugeben, dass das ausgerechnet deinem Freund nicht schmeckte, das hättest du dir denken können, aber du hast lange genug die Augen davor verschlossen. Es war damals mehr Glück in Unglück dass du Atticus kanntest (ja eventuell auch eine Nacht mit ihm verbracht hast), ehe er die dunklen Schatten unter deinem Auge wahrgenommen hat und erst dann auf die unzähligen anderen blauen Flecken aufmerksam wurde. Der Moment, als seine Faust da zum ersten Mal in das Gesicht deines damaligen Freundes traf, der hat sich auf deine Netzhaut gebrannt, aber genauso wie die Tage danach, die du bei Atticus verbracht hattest, der sicherging, dass dein Ex-Freund seine Sachen gepackt hatte und verschwand. Zu diesem Zeitpunkt hättest du ja gar nicht ahnen können, dass er deutlich mehr Dreck am Stecken hatte, als gedacht und die Anzeige deines Ex-Freundes brachte das Fass schließlich zum Überlaufen, ehe Atticus für zwei Jahre hinter schwedischen Gardinen verschwand.
In einer Sammlung an Erinnerungsstücken an dein Leben darf auf keinen Fall fehlen...? • Du kannst dich noch so genau an den Tag erinnern, als Atticus nach zwei langen Jahren wieder vor deiner Tür gestanden hat. Zwei Jahre, die sich länger angefühlt haben, als alles, was du vorher erlebt hast und auch, wenn du es vermutlich niemals zugegeben hättest, hattest du damals tatsächlich Angst um ihn. Schließlich ging er letzten Endes wegen dir ins Gefängnis, weil er dich aus deinem problematischen Umfeld befreit und deinen gewalttätigen Kerl krankenhausreif geschlagen hat und das alles nur, weil du ihm wichtiger warst, als alles andere. Seltsam, wie die Dinge sich ändern können, dabei hattest du damals noch nicht sonderlich viel von ihm gewusst, aber dennoch, heute bist du dir sicher, dass du für diesen Mann vermutlich auch dein letztes Hemd geben würdest, weil ... weil du ihn liebst.
Hast du beruflich den Durchblick oder lebst du in den Tag? • Es mag nicht jedermanns Sache sein, ein Escort-Girl zu sein und Himmel, wenn du es dir hättest aussuchen können, hättest du vermutlich wirklich etwas vollkommen anderes getan, oder einen anderen Weg eingeschlagen, aber wenn man aus der untersten Unterschicht kommt, kann man sich nicht sonderlich viel aussuchen. Deine Rechnungen musstest du trotzdem irgendwie bezahlen und wer hätte gedacht, dass dein hübsches Gesicht und dein wohlgeformter Körper irgendwann genau das tun könnten? Klar, es gibt sicherlich glamurösere und deutlich angenehmere Jobs, aber mal ehrlich: du verdienst gut damit, kannst dir eine Wohnung leisten, die nicht so groß wie ein Schuhkarton ist und kannst dein Leben weitestgehend gut hinter dich bringen. Noch. Was du machst, wenn du irgendwann nicht mehr so schön und jung bist, da hast du dir noch keine Gedanken gemacht, aber dafür ist definitiv noch Zeit, nicht wahr?

Juliette Allard • Freunde
12.02.2021 What would the world be if we let it be just fine
Cast
#dogcontent - Kevin, der Golden Retriever entwickelt ein Eigenleben für einige Momente und läuft direkt in die Arme von Valerie
Gonzalez, Eiza
30 Jahre alt
dunkelbraun (Haarfarbe)
dunkelbraun (Augenfarbe)
1,73m groß
wohlgeformt (Statur)
» should be a sad bitch
Been through some bad shit, I should be a sad bitch Who woulda thought it'd turn me to a savage? Rather be tied up with calls and not strings Write my own checks like I write what I sing,
So mancher mag vor deinem Lebensstil vielleicht die Nase rümpfen, aber für dich ist es gerade recht so, schließlich verdienst du als Escort-Girl bei Eros Escort deutlich mehr, als es sonst jemand in einem langweiligen Bürojob würde. Letzten Endes braucht man dafür sicherlich auch keine wirklich guten Noten, oder irgendeinen Abschluss - selbst wenn du weißt, dass genügend der Mädchen und Kerle, die dort angestellt sind, damit ihr Taschengeld aufbessern - und du kannst weder das eine, noch das andere vorweisen. In der Vergangenheit war das irgendwie nicht unbedingt die Priorität, stattdessen hast du in deiner Familie aus eher unterdurchschnittlich begabten Menschen das Geld aus deinem hübschen Gesicht und dem Körper geschlagen. Vielleicht machst du es dir einfach, du könntest schließlich sicherlich alles erreichen, was du dir wünschen würdest. Klar hast du diesen Satz mit deinen dreißig Jahren schon deutlich öfter gehört, als dir vielleicht wirklich lieb ist, aber nur die Wenigsten kommen auf den Gedanken, dass dein Leben genau so ist, wie du es dir vorstellst. Undenkbar, dass jemand tatsächlich Spaß an seinem Leben hat, auch wenn das Geld vergleichsweise einfach verdient ist, nicht? So oder so hast du zwei Jahre lang auf einen Mann gewartet, der, weil er für dich einstand, ins Gefängnis gewandert ist - gut, nicht nur deshalb, aber es war der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte - was sich letzten Endes sicherlich für dich ausgezahlt hat, denn du steckst in einer mehr als nur glücklichen Beziehung, die du auf keinen Fall missen möchtest. Sicherlich fliegen manchmal die Fetzen bei euch, was nicht zuletzt an eurem Temperament liegt, das definitiv auf beiden Seiten zu finden ist, aber der Sex nach dem Streit ist dafür umso besser und jedes Pärchen kann da sicherlich auch ein Liedchen davon singen. Und weil du im Moment auch nichts an deinem Leben ändern wollen würdest, hast du dir noch keine Gedanken gemacht, was du machen möchtest, wenn du einmal nicht mehr schön genug bist, um einen solchen Job zu machen, aber auch das kann warten, zumindest noch ein bisschen.