Bonjour – Ja, Hallo! Willkommen am belle âme, wir sind ein Real Life RPG das in Paris, der Hauptstadt von Frankreich, spielt. Da Paris aber so unfassbar riesig ist, beschränken wir uns aktuell auf sechs Arrondissements. Dabei haben wir die Stadtteile natürlich so unterschiedlich wie möglich ausgewählt, damit auch für so ziemlich jedes Charakterkonzept hier ein Zuhause gefunden werden kann. Ewig lange Steckbriefe sind out, deswegen werden bei uns ein paar Profilfelder inklusive Interviewfragen ausgefüllt. Klingt unkompliziert – ist auch tatsächlich so. Worauf wartest du also noch? In Paris gibt’s viel zu entdecken und ob du deinen Charakter über die Touristen schimpfen lassen willst oder einen Zugezogenen spielst, der gerade noch die rosarote Paris-Brille aufhat – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Ach, nicht zu vergessen: Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung, L3S3V3 und alles findet im Jahre 2021 statt. Corona? Nie davon gehört.
12.02.2021 • Vom 12.02. - 14.02. findet unser Postingmarathon statt!
28.12.2020 • Wir eröffnen das Forum für unsere Discord-User ♥

V
Jule

Jule & V kümmern sich bei Fragen und Problemen gerne um deine Wehwehchen.
Einwohner Reservierungen Passbilder Glossar Gesuche Zitate
Inplay-Info » Spieljahr: 2021
Kalender
Aktuell bespielen wir Januar und Februar des Jahres 2021 - bevor du fragst: wir bespielen eine alternative Realität ohne die Covid 19-Erkrankung. Andere historische Ereignisse haben jedoch - falls nicht explizit ausgeschlossen - stattgefunden und sind daher für das Forum von Relevanz. Die aktuellen Inplay-Monate sind noch bis mindestens 08. Juli 2021 bespielbar.
Januar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Februar
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28

Paris - Popincourt
April 12
Geschäftsinhaber
4e étage
Paris Opera Ballet Sch...
Tanzlehrerin
single
rosa

Registriert seit 12.02.2021
Angenommen seit 17.02.2021
Zuletzt gesehen: 21.02.2021, 20:26
1 Inplayposts
1 Beiträge | 1 Themen
Online für 3 Stunden, 33 Minuten, 44 Sekunden
Gibt es ein außergewöhnliches oder einschneidendes Erlebnis aus deiner Vergangenheit? • ich fürchte ich werde langsam alt genug, dass es da tatsächlich schon mehrere gibt, wow. natürlich die klassiker, einschulung, erste ballettaufführung, erste große liebe, erster herzschmerz, das erste mal nach zu viel alkohol abends am strand einschlafen und vom sonnenaufgang über dem meer wieder geweckt werden und so weiter. ich hab mit siebzehn angefangen für das ballett in tel aviv zu tanzen, das war natürlich auch irgendwo - einschneidend. mit zwanzig bin ich dann nach paris gezogen, natürlich der liebe wegen, was auch sonst. war ziemlich aufregend, und verdammt furchteinflößend, ich konnte kein wort französisch, das nicht irgendwie mit tanzen zu tun hatte. wobei ein jahr in 'ner bar kellnern, das ganz ganz schnell geändert hat. [grinst] aber gut, ich hab das gefühl ich hab im allgemeinen einen vergleichsweise ugnewöhnlichen lebenslauf. ich hab's mit einundzwanzig an's ballett der pariser oper geschafft, mich zur première danseuse hochgearbeitet, war 'ne gute zeit. ["aber vermutlich auch sehr anstrengend?"] anstrengend genug um ein paar jahre später zu beschließen, dass ich dem ballett zwar immer treu sein werde aber abwechslung brauche. deswegen der lehrerjob, die kompanie, die tanzschule. ["was ist mit der liebe passiert?"] oh - gut, verlobung, trennung, sind auch einschneidende erlebnisse gewesen, klar. aber - auch nichts durch das ich mich definieren wollen würde. man stelle sich an dieser stelle ruhig den absoluten klischeesatz vor von wegen, blahblah, alle erlebnisse haben mich zu dem gemacht, das ich jetzt bin und so weiter. keine ahnung, an manchen tagen wach ich auf und fühl mich kein stück erwachsener als mit siebzehn, an manchen tagen rede ich über einschneidende ereignisse in meinem leben und merk, dass ich doch bisschen mehr erlebt hab, dass sich die jahre anhäufen und so weiter aber - ist okay. ich bin zufrieden.
Was darf in deinem Kleiderschrank definitiv nicht fehlen? • abgesehen von gut sitzender unterwäsche? ["du kannst auch über gut sitzende unterwäsche reden, wenn du willst."] damit ich dann die bin, die vorträge darüber hält, dass auch junge mädchen hin und wieder etwas mehr zeit und geld in bhs investieren sollten? gott nein. also, sollten sie. jung und männer übrigens auch. aber ist glaub' ich nicht der hügel auf dem ich draufgehen will. deswegen, mhm - weiße hemden. unisex, klassisch, steht einem großteil der weltbevölkerung, passt zu beinahe jeder situation und macht immer recht viel her. klar, kleider sind bezaubernd, männer sollten einen guten anzug besitzen und so weiter und so fort, aber - ich mag's gern auch mal unkompliziert.
Hast du beruflich den Durchblick oder lebst du in den Tag? • eine gesunde mischung, definitiv. [lacht] dreiviertel durchblick, ein viertel in den tag hinein leben. wer täglich mit einem haufen kindern zu tun hat weiß, dass es in der regel von vorteil ist, eine gewisse struktur an den tag zu legen, oder halt eben den durchblick zu haben aber - ich bin an einen punkt in meinem leben an dem ich auch unter der woche erstaunlich oft ausschlafen kann. versteh mich nicht falsch, ich war jahrelang professionelle ballettänzerin in tel aviv und hier an der pariser oper, musste teilweise vor sonnenaufgang mit dem training anfangen und hab die disziplin gefrühstückt aber - irgendwann erreicht man einen punkt im leben an dem man ohne schlechtes gewissen eine ganze packung hummus snacken will. tanz ist mein leben, keine frage, aber mit mitte ende zwanzig ist mir klar geworden, dass ich letztendlich doch noch mehr brauche. [also hast du dich selbstständig gemacht?] also hab ich mich selbstständig gemacht. am anfang sollte es nur 'ne kompanie sein, ich hab nebenher angefangen an der pobs zu unterrichten und dann - lief das mit dem unterrichten so gut, dass wir eine schule aufgebaut haben. die läuft mittlerweile so gut, dass ich mich nur um die master classes kümmern muss; mein arbeitsalltag an der pobs fängt erst mittags an - also liege ich an manchen tagen um zehn uhr noch im bett und fühle mich wie gott in frankreich. wortwörtlich, quasi.
In was bist du kaum zu schlagen und in was so richtig miserabel? • die einfache antwort wäre vermutlich ballett. da bin ich immerhin offiziell gut genug um es einer ganz neuen generation beizubringen, aber uff. wie traurig wäre es, wenn ich meinen charakter, mein leben nur durch eine sportart definieren würde, mhm? [lacht] ich bin außerdem ziemlich gut im billiard spielen. oh, und dart! ich hab als ich nach paris gezogen bin mit anfang zwanzig ein jahr in 'ner studentenkneipe gekellnert um über die runden zu kommen und da ziemlich viel gelernt. kopfrechnen, menschenkenntnis und, hauptsächlich, wie man jede menge kostenlose drinks kommt. [zuckt mit den schultern] dafür gibt's auch ein paar dinge, die ich mit anfang zwanzig nicht konnte, die ich immer noch nicht kann. salat kaufen und den nicht im kühlschrank welk werden lassen beispielsweise. meine schuhe so wegräumen, dass ich im halbdunklen oder morgens auf dem weg nach draußen nicht drüber stolpere. die professionelle distanz wahren, wenn irgendeines meiner schulkids mal wieder mist baut oder offensichtlich darunter leidet, dass das internatsleben doch manchmal eine komplett andere nummer ist als erwartet.

19.01.2021 those eyes were laughing
Cast
Der Arbeitstag lässt sich am besten mit Feierabendssnacks beenden. Auch, wenn die Falafel nicht für zwei reichen.
Gadot, Gal
34 Jahre alt
dunkelbraun (Haarfarbe)
dunkelbraun (Augenfarbe)
1,78m groß
amazone (Statur)
das klick – klack – klack ihrer schuhe kündigt ariel david an bevor sie überhaupt den raum betreten hat. dabei sind nicht einmal zwingend hohe schuhe die sie trägt, zumindest nicht immer, aber schuhe deren absätze laut genug sind, dass man sie nicht überhört, schüler aufschrecken lässt, freunde auf die uhr gucken lässt um mit einem augenrollen festzustellen, dass sie, die in ihrem job immer die disziplin und genauigkeit predigt, in ihrem privaten leben durchgehend ziemlich genauch acht minuten zu spät kommt. doch auch ohne absätze ist ariel schwer zu überhören. sie redet viel und gerne, sie lacht so laut, dass sich die köpfe nach ihr umdrehen, sie beansprucht die aufmerksamkeit des raumes so einfach für sich, als hätte sie in der schule "how to turn heads" als wahlfach belegt und nur einser geschrieben. aus einem aufgeweckten mädchen ist eine selbstbewusste frau geworden, die lange nicht da gelandet ist wo sie hinwollte, sich aber dort wo sie ist, pudelwohl fühlt. sie hat den militärdienst in israel absolviert, in tel aviv ballett getanzt, sich in frankreich der liebe wegen ohne jobangebot oder nennenswerte connections eine karriere, einen ruf aufgebaut. ihre zeiten an der pariser oper liegen zwar einige jahre in der vergangenheit, rdie peripherie hat sie aber nicht losgelassen. mittlerweile hilft sie nicht nur dabei die neue generation an professionellen balletttänzern auszubilden sondern hat sich auch eine eigene tanzschule aufgebaut: für diejenigen, die einfach nur spaß am tanzen haben wollen. in ihrem freundeskreis ist sie diejenige, die die pity parties schmeißt (und damit ihren nachbarn in den wahnsinn treibt, weil die beiden es seltsam genau heraushaben genau dann lange laut zu sein wenn der jeweils andere früh aufstehen muss) und den "congratulations, you suck" kuchen in auftrag gibt, wenn er denn nötig ist. ihr eigenes leben ist nicht halb so organisiert wie sie gerne mal tut, aber es ist ihr bewusst und es ist ihr egal.